Back  Top  USA  England  Frankreich  Mexiko  Spanien  Polen  Vokabeltrainer  

Sprachen & Austausch

Verst├Ąndigung ├╝ber die eigenen Landesgrenzen hinweg verbindet und vereint Menschen, ├Âffnet Horizonte und sichert ein friedliches Zusammenleben. Daher ist es richtig, dass alle Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler an Gymnasien zwei Fremdsprachen erlernen.

Gut, wenn die Auswahl dabei gro├č ist: Am Ebert-Gymnasium w├Ąhlen die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler nach Englisch zwischen Latein, Franz├Âsisch und Spanisch. Ab Klasse 8 - da dringen unsere humanistischen Wurzeln durch ┬ľ bieten wir auch noch Altgriechisch an.

Noch besser ist es, wenn Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ihre Sprachkompetenz vor Ort im Ausland erproben k├Ânnen:
Wir unterhalten Austauschpartnerschaften nach England, Frankreich, Spanien, USA, Mexiko und Polen, auch wenn wir Polnisch nicht als Fremdsprache anbieten k├Ânnen.




Sch├╝leraustausch mit den USA

Alle zwei Jahre fliegt eine Gruppe von ca. 22 Schülerinnen und Schülern des Ebert-Gymnasiums (Klasse 10 und S I der Oberstufe) nach Saint Louis/ Missouri zu unserer Partnerschule, der Kirkwood High School.
Die amerikanischen Gäste kommen im Juni zu uns, wir verbringen drei bis vier Wochen im Oktober (Herbstferien und ca. 10 Tage Schulzeit) in Saint Louis. Im Anschluss an den Aufenthalt bei den Gastfamilien sind wir am Schluss noch vier/ fünf Tage in New York. Die beiden Lehrerinnen, Mrs. Stevens auf amerikanischer und Frau Zander-Hagemann auf deutscher Seite, starteten den Austausch 1986. Er existiert also inzwischen seit ├╝ber 30 Jahren! Beim Austausch 2016 feierten wir unser gro├čartiges Jubil├Ąum.
Wir sind ein Teil von GAPP (= German American Partnership Program), dem größten Austauschprogramm zwischen deutschen und amerikanischen Schulen, das von der amerikanischen Regierung, der deutschen Kultusministerkonferenz und dem Goethe-Institut unterstützt wird.
Nach 22 Jahren der Zusammenarbeit ist Frau Stevens inzwischen in den Ruhestand gegangen, auf amerikanischer Seite hat Herr Larry Anderson die Leitung des Austausches übernommen.




Sch├╝leraustausch mit England

Cranford House School liegt zwischen Oxford und Reading, etwa eine Stunde westlich von London. Fahrten in die ber├╝hmte Universit├Ątsstadt sowie in die Hauptstadt des K├Ânigreiches stehen selbstverst├Ąndlich auf dem Besuchsprogramm, ebenso wie ein Spaziergang entlang der Themse mit anschlie├čendem traditionellen "Afternoon Tea". Alle zwei Jahre (in den geraden Jahren) f├╝hren wir diesen England-Sch├╝leraustausch f├╝r unsere 8. und 9. Klassen durch.




Sch├╝leraustausch mit Frankreich

Seit 2013 haben wir mit dem Lyc├ęe Marcel Pagnol in Marseille eine Schulpartnerschaft. J├Ąhrlich reist eine Gruppe unserer Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der 9. und 10. Klassen im Fr├╝hjahr nach Frankreich und empf├Ąngt einige Wochen sp├Ąter ihre frisch gewonnenen franz├Âsischen Freundinnen und Freunde. Wie bei jedem Sch├╝leraustausch wohnen die Jugendlichen jeweils in ihren Partnerfamilien und verbringen auch ein ganzes Wochenende mit ihnen, damit gen├╝gend Zeit neben dem Schulalltag bleibt, um Marseille bzw. Hamburg kennen zu lernen.




Sch├╝leraustausch mit Mexiko

Ein Angebot für unsere Spanischschüler

Das Ebert-Gymnasium hat bereits seit 2002 eine Partnerschule in Mexiko-Stadt (www.lomasverdes.humboldt.edu.mx/de), mit der sich inzwischen zwei verschiedene Arten des Schüleraustausches etabliert haben.

Gruppenaustausch
9./10. Klasse bzw. 10. Klasse /S1
Im Juni kommen die Mexikaner zu uns. Im Oktober fliegen wir nach Mexiko.
Der Austausch findet immer in ungeraden Jahren (2011, 2013 etc.) statt, also zeitversetzt mit dem USA-Austausch.
Kosten: ca. 1200€ (Wegen des Fluges!)
Dauer: 3 Wochen
Beim Gruppenaustausch besuchen uns die Mexikaner drei Wochen im Juni, von denen sie ca. 2 Wochen in Gastfamilien unserer Schule bleiben. Sie nehmen am Unterricht teil, unternehmen jedoch auch kleinere Ausflüge - teilweise mit-, teilweise ohne das aufnehmende Gastkind. Das genaue Programm variiert von Jahr zu Jahr.
Im Oktober fliegen unsere Schüler mit zwei begleitenden Lehrern nach Mexiko und zwar in den Herbstferien und weiteren sieben Tagen. Das Programm ist ähnlich aufgebaut. Es gibt ca 2 Wochen Aufenthalt in den Familien und eine ca. einwöchige Rundreise bzw. mehrere längere Ausflüge mit Übernachtung.

Individualaustausch
10. Klasse/ S1
Kostenfreie Unterkunft, Flugkosten ca. 850 Euro, Dauer: 1/2 – 1 Jahr.

Wir freuen uns über Gastfamilien, die gerne bereit sind, einen Mexikaner oder eine Mexikanerin (15/16Jahre) für ein halbes oder sogar ein Jahr aufzunehmen. Ist der Individualaustausch ein tatsächlicher Austausch mit Hin- und Rückbesuch, so ist die Unterkunft inklusive Essen u.a. für beide Seiten KOSTENFREI. Ist es jedoch so, dass es ein einseitiger Austausch bleibt, so werden die aufnehmenden Familien finanziell für Kost und Logis unterstützt. Die monatliche Summer hierfür beträgt 250€ und der Gastschüler bezahlt seine HVV-Karte selbst.

Auskunft und Kontakt: Stephanie Weber (Fachleitung Spanisch): stephanie.weber[at]ebert.hamburg.de




Sch├╝leraustausch mit Spanien

Seit 2014 k├Ânnen wir die Schule IES Iliberis in Atarfe (Granada) mit gro├čem Stolz unsere Partnerschule nennen, mit der jedes Jahr ein Sch├╝leraustauschprogramm zwischen unseren beiden Schulen geplant wird.

Das Programm sieht vor, dass unsere Spanischsch├╝ler der 9. Kassen bereits im Herbst mit den spanischen Sch├╝lern Kontakt aufnehmen, um dann im Fr├╝hjahr nach Spanien zu fliegen. Dort leben sie in Gastfamilien und lernen die Schule und den spanischen Schulalltag kennen. Au├čerdem gibt es ein Programm, das mehrere gemeinsame Aktivit├Ąten zusammen mit den spanischen Austauschpartnern vorsieht.

Der Gegenbesuch findet dann in der Zeit zwischen Mitte April und Anfang Juni statt. Die spanischen Sch├╝ler sind in ein Programm eingebunden, das die Lehrkr├Ąfte beider Schulen ausgearbeitet haben. Die spanischen Jugendlichen leben dann ebenfalls f├╝r eine Woche in den Familien der Sch├╝ler, die sie im M├Ąrz besucht haben.




Sch├╝leraustausch mit Polen

Auch in 2018 gab es gl├╝cklicherweise wieder einen Sch├╝leraustausch mit unserer Partnerschule in Szczecin (der Name unserer Partnerschule lautet in voller L├Ąnge: IX Liceum Og├│lnoksztalcace im Bohater├│w Monte Cassino).
Wer sich an unsere Temperaturen im Februar/M├Ąrz erinnern kann, ahnt, dass wir bei klirrender K├Ąlte eine Woche lang bei unseren Ausfl├╝gen kr├Ąftig gezittert haben. Trotz der unwirtlichen Temperaturen war der Austausch aber ein voller Erfolg. H├Âhepunkte des Programms war ein Tagesausflug nach Pozna? und eine Musicalauff├╝hrung der polnischen Sch├╝lerInnen.
Beim Gegenbesuch im Mai genossen unsere polnischen G├Ąste dann deutlich mildere, fast sommerliche Temperaturen. Auch in diesem Jahr hat sich wieder gezeigt, wie wichtig der Austausch gerade auch zu unserem Nachbarn im Osten ist und wie schnell sich so manches Vorurteil aufl├Âst.